IVF-Behandlung in Tschechien

Denken Sie über eine IVF-Behandlung in der Tschechischen Republik nach? In der Tschechischen Republik gibt es über 30 Kinderwunschkliniken. Der Standard der Fruchtbarkeitsbehandlung ist hervorragend und die Kliniken sind gut reguliert.

Prag und Brünn sind beliebte Ziele für eine IVF-Behandlung im Ausland, aber es gibt auch Zentren in anderen Städten, die kostengünstige Behandlungsmöglichkeiten anbieten, z. B. in Zlin, Olomouc, Kostelec nad Orlici und Hradec Králové. Wenn Sie eine IVF-Behandlung in der Tschechischen Republik in Erwägung ziehen, hilft Ihnen dieser Überblick vielleicht weiter.

IVF Tschechischen Republik

Kinderwunschkliniken in der Tschechischen Republik finden

IUI in der Tschechischen Republik

Die IUI (intrauterine Insemination) ist das am wenigsten invasive Verfahren der assistierten Reproduktion, bei dem die Spermien eines zuvor vorbereiteten Partners mit Hilfe eines kleinen Katheters in die Gebärmutter eingeführt werden. Die AID (künstliche Befruchtung mit Spender) wird mit Spendersamen durchgeführt. Die IUI wird für Paare empfohlen, bei denen der männliche Partner normale Samenanalyseparameter (Normospermie) oder eine leichte Form der Unfruchtbarkeit (leicht eingeschränkte Spermienmotilität/-morphologie) aufweist. Die intrauterine Insemination kann auch in einigen Fällen leichter Formen weiblicher Unfruchtbarkeit eingesetzt werden. Die Frau muss über durchgängige Eileiter und einen regelmäßigen, nachgewiesenen Eisprung verfügen.

In der Tschechischen Republik können die IUI und die AID nur für Paare durchgeführt werden. Die Kosten liegen zwischen 180-450 EUR für die IUI und zwischen 580-750 EUR für die AID mit Spendersamen. Die Samenspende in der Tschechischen Republik ist sowohl für den Spender als auch für den Empfänger völlig anonym, auch für die durch die AID gezeugten Kinder.

IVF und Eizellenspende Erfolgsraten in der Tschechischen Republik

IVF Tschechischen Republik

 

Die Erfolgsquoten bei IVF und Eizellenspende sind für viele Patienten ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer Kinderwunschklinik. Die Fruchtbarkeitskliniken in der Tschechischen Republik müssen ihre Ergebnisse an ein nationales Register übermitteln. Diese Daten werden leider nicht veröffentlicht, obwohl die Europäische Gesellschaft für menschliche Fortpflanzung und Embryologie (ESHRE) zusammenfassende Zahlen für die Tschechische Republik veröffentlicht.

Die Erfolgsquoten sind sehr gut, insbesondere bei Eizellenspenden. Es ist jedoch zu bedenken, dass neben den hohen Erfolgsraten auch eine hohe Mehrlingsgeburtenrate auftreten kann, oder dass die Kinderwunschklinik bei jedem Verfahren eine größere Anzahl von Embryonen überträgt als andere Kliniken. Wir haben sowohl die Erfolgsraten als auch die durchschnittliche Anzahl der übertragenen Embryonen in den einzelnen Kinderwunschkliniken ermittelt, um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu helfen. Erfahren Sie mehr über die Erfolgsquoten der einzelnen Kinderwunschkliniken in der Tschechischen Republik.

IVF und Eizellenspende Kosten in der Tschechischen Republik

IVF Kosten Tschechischen RepublikKinderwunschkliniken in der Tschechischen Republik bieten eine ganze Reihe von Behandlungen zu sehr günstigen Preisen an. Sie können viel Geld sparen, ohne Kompromisse bei der Qualität oder Sicherheit einzugehen. Es ist nicht ganz unproblematisch, genau zu wissen, wie viel eine Behandlung kosten wird.

Jede Kinderwunschklinik arbeitet je nach ihrer Erfahrung und ihren Erfolgen etwas anders, daher variieren auch die Kosten. Im Allgemeinen ist die Tschechische Republik jedoch dafür bekannt, dass IVF-Behandlungen sehr kostengünstig sind und in den meisten Fällen sogar billiger als im Vereinigten Königreich.

Die Preise für eine IVF-Behandlung beginnen bei 2500 Euro und für eine Eizellenspende bei 3800 Euro. Die Medikamente können in den Kliniken, die manchmal eine Apotheke besitzen, oder auch online gekauft werden.  In unserem Blog können Sie mehr über die IVF-Kosten in Europa lesen.

Sie können auch unseren IVF-Kostenrechner verwenden, um die Kosten in jeder gewünschten Klinik zu ermitteln. Wir haben die Preise für bestimmte Behandlungen in jeder der vorgestellten Kinderwunschkliniken aufgeführt.

Wenn Sie eine IVF-Behandlung in der Tschechischen Republik in Erwägung ziehen, finden Sie überall im Land erstklassige Kinderwunschkliniken. Es lohnt sich, alle Standorte für eine IVF-Behandlung in der Tschechischen Republik in Betracht zu ziehen. Die IVF-Kosten sind nicht im ganzen Land gleich.

Durchschnittliche Kosten einer IVF-Behandlung Tschechische Republik

Behandlung Euro £GBP $ US Dollars
IVF (eigene Eizellen) 2700 2277 3130
Eizellspende (exklusive Spenderin) 5900 4980 6800
Embryo Überwachung, Embryoscope 350 295 405
Erste Konsultation (in der Regel absetzbar) 125 105 144
Einfrieren von Sperma 193 162 223

Sind Sie bereit, Kinderwunschkliniken in der Tschechischen Republik zu finden?

Sicherheit und Qualität in Kinderwunschkliniken in der Tschechischen Republik

Viele Menschen, die für eine Behandlung ins Ausland reisen, machen sich Sorgen über die Sicherheit und Qualität von Kinderwunschkliniken. Dies kann ein Grund dafür sein, dass manche sich gegen eine Reise entscheiden. Die Kinderwunschkliniken in der Tschechischen Republik sind jedoch gut geregelt und werden streng überwacht. Nach der Einführung der EU-Richtlinie 2004/23/EG über Gewebe und Zellen wurde die tschechische Gesetzgebung dahingehend geändert, dass alle Kinderwunschkliniken eine gültige Genehmigung für ihre Tätigkeit benötigen. Diese Lizenz wird vom SUKL (Staatliches Institut für Arzneimittelkontrolle) erteilt, das verpflichtet ist, die Kinderwunschkliniken mindestens alle zwei Jahre zu überprüfen.

Der Besitz dieser Lizenz bedeutet, dass die Kinderwunschklinik die gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf Folgendes einhält:

  • Organisation und Management
  • Personal
  • Ausrüstung
  • Kritische Materialien
  • Einrichtungen/Gebäude
  • Schriftliche Verfahren und Dokumentation
  • Qualitätssystem und Qualitätsmanagement
  • Beurteilung der Spender
  • System zur Lagerung von Keimzellen
  • Meldesystem für schwerwiegende unerwünschte Reaktionen usw.

Aufgrund dieser Zulassungsregelung können Sie sicher sein, dass nicht nachlässig mit dem Material umgegangen wird. Jährlich wird ein Bericht erstellt, den einige Kinderwunschkliniken auf ihrer Website veröffentlichen. Diese Berichte sind nicht besonders leicht zu lesen und zu verstehen (und sind nur auf Tschechisch), aber sie halten genau fest, was mit den in einer Kinderwunschklinik verwendeten Zellen geschieht.

Einige Kinderwunschkliniken werben damit, dass sie ISO-akkreditiert sind.

Rechtliche Bestimmungen für die Reproduktionsmedizin in der Tschechischen Republik

Rechtliche Bestimmungen für die Reproduktionsmedizin in der Tschechischen RepublikDie Gesetzgebung der Tschechischen Republik zur Fruchtbarkeitsbehandlung ist im Vergleich zu anderen europäischen Ländern recht liberal. Dennoch gibt es einige Einschränkungen.

  • Nach derzeitiger Rechtslage ist die Frau, die ein Kind zur Welt bringt, rechtlich gesehen die Mutter. Im Falle einer Eizellenspende ist also die Empfängerin, die das Kind austrägt und zur Welt bringt, rechtlich gesehen die Mutter des Kindes.
  • Nach geltendem Recht muss die Spende von Zellen (Eizellen und Sperma) sowohl für die Spenderin als auch für die Empfängerin freiwillig und anonym sein. Die Klinik ist verpflichtet, die Krankenakten der Spender 30 Jahre lang aufzubewahren, um alle Beteiligten zu schützen, und kann einer staatlichen Inspektion unterzogen werden, um die Einhaltung der Vorschriften durch die Ärzte sicherzustellen.
  • IVF-Techniken dürfen nicht dazu verwendet werden, das Geschlecht des künftigen Kindes zu bestimmen, mit Ausnahme von Fällen, in denen sie auf Empfehlung des Arztes zur Vorbeugung schwerer genetischer Krankheiten eingesetzt werden können. Zu diesen Fällen gehören Krankheiten, die:

-mit der postnatalen Entwicklung des Kindes unvereinbar sind

-das Leben erheblich verkürzen

-frühzeitige Invalidität oder andere schwerwiegende gesundheitliche Folgen verursachen

-nach heutigem Wissensstand nicht behandelbar sind

  • Als „unfruchtbares Paar“ gelten ein Mann und eine Frau, die in einer Lebensgemeinschaft leben. Daher bietet die Tschechische Republik keine Behandlung für alleinstehende Frauen oder gleichgeschlechtliche Paare an.
  • Leihmutterschaft ist in der Tschechischen Republik nicht illegal, aber es gibt keine speziellen Gesetze, die kinderlose Paare im Falle von Problemen schützen.
  • Das Höchstalter für eine Empfängerin einer Eizellenspende beträgt 48 Jahre + 364 Tage.

Dies könnte Sie interessieren: Kann jeder eine IVF-Behandlung im Ausland durchführen lassen?

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der European Society of Human Reproduction and Embryology – ESHRE – zur Gesetzgebung in der Tschechischen Republik.

IVF-Behandlung in der Tschechischen Republik – Die Vor- und Nachteile

Die Tschechische Republik hat als Zielland für eine IVF-Behandlung eine Menge zu bieten.

  • Die Kosten für eine IVF-Behandlung in der Tschechischen Republik sind, wie bereits erwähnt, sehr niedrig.
  • Die Städte sind atemberaubend – insbesondere Prag und Brünn.
  • Die Reise in die Tschechische Republik ist einfach, da es viele Billigflüge gibt.
  • Tausende von Menschen sind bereits für eine Fruchtbarkeitsbehandlung in die Tschechische Republik gereist, sie ist also gut erprobt.
  • Das Höchstalter für eine Eizellenspende beträgt 48 Jahre und 364 Tage. Wenn Sie also über 40 Jahre alt sind und eine Kinderwunschklinik im Ausland suchen, sollten Sie diesen Ort in Betracht ziehen.
  • In den Kinderwunschkliniken wird Deutsch gesprochen.
  • Die Kinderwunschkliniken in der Tschechischen Republik sind streng reguliert und kontrolliert.

Und die Nachteile?

  • Die IVF-Erfolgsraten sind nicht über eine nationale Datenbank wie im Vereinigten Königreich frei zugänglich.
  • Gleichgeschlechtliche Paare dürfen sich nicht behandeln lassen.
  • Das Gesetz über das zulässige Höchstalter für eine Behandlung ist streng geregelt, und es sind keine Ausnahmen zulässig.

Sind Sie noch unschlüssig? Dann werfen Sie einen Blick auf die IVF-Kliniken in der Tschechischen Republik, um zu sehen, was sie anbieten.

Ausgewählte Kliniken in der Tschechischen Republik anzeigen

IVF-Behandlungen in der Tschechischen Republik Fragen und Antworten

Wie hoch sind die Kosten für eine IVF-Behandlung in der Tschechischen Republik?

Die Tschechische Republik wird immer mehr zum bevorzugten Reiseziel für internationale Patienten. Kein Wunder, denn das Land liegt zentral in Europa und bietet gute, zuverlässige Behandlungen zu vernünftigen Preisen an. Die tschechischen Kliniken sind mit den modernsten Laborgeräten ausgestattet, beschäftigen erfahrene IVF-Spezialisten und ihre Ergebnisse sind mit denen in anderen europäischen Ländern vergleichbar. In Kombination mit erfahrenen, mehrsprachigen internationalen Patiententeams, die sich um alle Ihre Bedürfnisse kümmern, sind die durchschnittlichen Behandlungskosten von 2 700 bis 5 700 € sehr günstig. Eine IVF-Behandlung ist jedoch nicht für alleinstehende Frauen oder lesbische Paare möglich.

Wie viel kostet das Einfrieren Ihrer Eizellen in der Tschechischen Republik?

Wenn Sie noch nicht bereit sind, ein Kind zu bekommen, oder wenn Sie einer medizinischen Behandlung zuvorkommen möchten, die sich negativ auf Ihre Fruchtbarkeit auswirken könnte, bieten die Kliniken in der Tschechischen Republik einen Service zum Einfrieren von Eizellen an. Wie in allen modernen Kliniken können die Patientinnen ihre Eizellen einfrieren lassen - eine moderne Gefriertechnik, bei der die Temperatur der Eizellen schnell gesenkt wird, so dass sie bis zu dem Tag, an dem Sie bereit sind, eine Behandlung zu beginnen, sicher aufbewahrt werden. Sie müssen sich bei den einzelnen Kliniken nach den genauen Kosten erkundigen, die im Durchschnitt bei etwa 1 500 € für das erste Verfahren liegen, das Ihnen normalerweise die Aufbewahrung von Eizellen für ein Jahr ermöglicht.

Wie viel kostet die Embryonenspende in der Tschechischen Republik?

Bei dieser Technik wird ein Embryo durch künstliche Befruchtung der Eizelle erzeugt und anschließend in die Gebärmutter der Frau eingepflanzt. Sie wird in der Tschechischen Republik häufig von heterosexuellen Paaren in Anspruch genommen, und die Embryonenspende ist anonym. Es gibt eine Reihe von Paketen, die eine Erstberatung, Medikamente und einen Transfer von bis zu zwei gefrorenen Embryonen umfassen. Die Embryonen werden bis zum Blastozystenstadium (bis zu 120 Stunden) kultiviert, und die Preise liegen bei durchschnittlich 2 500 €, was im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ländern, die diese Behandlung anbieten, sehr günstig ist.

Wie hoch sind die Kosten einer IVF-Behandlung mit gespendeten Eizellen in der Tschechischen Republik?

Die in der Tschechischen Republik angebotene Eizellenspende-Behandlung besteht aus einer In-vitro-Spende von Eizellen (Eizellen) einer anonymen Spenderin. Die Spende muss von beiden Seiten anonym gehalten werden, und die Krankenakten der Spenderinnen müssen drei Jahrzehnte lang aufbewahrt werden. Das tschechische Gesetz besagt, dass die Frau, die das Kind zur Welt bringt, die rechtliche Mutter des Kindes ist; wenn also eine Eizelle gespendet wird, wird die leibliche Mutter zur rechtlichen Mutter. Die Kosten für diese Behandlung in der Tschechischen Republik sind sehr wettbewerbsfähig und liegen im Durchschnitt zwischen 4.500 und 8.000 €.

Wie viel kostet Spendersamen für eine IVF-Behandlung in der Tschechischen Republik?

Ebenso wie die Eizellspenderinnen sind auch die Samenspender in der Tschechischen Republik anonym, und diese Behandlung wird heterosexuellen Paaren angeboten. Die Insemination mit Spendersamen ist eine Fruchtbarkeitsbehandlung, bei der ein Samenspender eingesetzt wird, um ein Kind zu zeugen. Die Insemination bezieht sich in der Regel auf die intrauterine Insemination (IUI) mit dem Sperma eines Spenders oder eines Wunschelternteils, aber die Spenderinsemination kann auch bei der intravaginalen Insemination oder als Teil eines IVF-Zyklus eingesetzt werden. Eine Behandlung mit Spendersamen kann zwischen 200 € und 500 € kosten.

von Aleksander Wiecki