IVF-Rückerstattungsprogramme – wie viel kosten sie und sind sie es wert?

Veröffentlicht auf September 30, 2020 in , ,

IVF-Rückerstattungsprogramme - IVF-Geld-zurück-Garantie

IVF-Garantie-Programme: lohnt sich die Erstattung?

IVF-Behandlungen können teuer sein und bergen eine Reihe von Risiken. Die Behandlungskosten können für viele Patienten ein wesentliches Problem darstellen, da sie eine erhebliche finanzielle Belastung für das eigene Budget darstellen. Wenn dann noch unsichere IVF-Ergebnisse hinzukommen, kann man gut verstehen, warum viele Patienten die Entscheidung, eine Behandlung zu beginnen, hinauszögern. Das ist jedoch ein Teufelskreis, der sich erheblich auf die Chancen der Patienten auswirken kann, ein Kind zu bekommen.

Keine Unfruchtbarkeitsbehandlung garantiert den Erfolg; Paare können mehrere IVF-Zyklen versuchen und trotzdem scheitern. Der Erfolg einer Fruchtbarkeitsbehandlung hängt von den Techniken ab, die von den besten wissenschaftlichen und medizinischen Fachleuten angewendet werden, aber selbst dann ist der Traum vom eigenen Kind nicht garantiert. Die Erfolgsrate hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, darunter Alter, allgemeiner Gesundheitszustand, Fruchtbarkeit und Genetik.

In letzter Zeit haben sich jedoch IVF-Garantieprogramme herausgebildet, die verschiedene IVF-Behandlungsoptionen anbieten, um eine Schwangerschaft zu fördern und gleichzeitig einen Preisnachlass und eine Ersparnis zu gewähren, wenn keine Befruchtung erreicht wird. Diese Art von IVF-Programmen wird von vielen Kindewunschkliniken im Ausland unter den Bezeichnungen IVF-Geld-zurück-Garantie, IVF-Rückerstattungsprogramm, IVF-Garantieprogramm oder IVF- Mehrfach-Zyklus-Programm angeboten und vermarktet.

Solche Programme bieten Zugang zu zwei oder drei IVF-Zyklen für eine Zahlung sowie zu frischen und zusätzlichen eingefrorenen Embryotransfers. Die Kosten für ein IVF-Erstattungsprogramm betragen in der Regel ein Mehrfaches der Kosten für einen einzelnen IVF-Zyklus und liegen in Europa je nach Art des Programms und des Landes zwischen 10 000 und 20 000 Euro.

Die vielen verschiedenen Bezeichnungen für IVF-Garantieprogramme weisen auf die unterschiedlichen Möglichkeiten hin, mit denen Fruchtbarkeitskliniken und Drittanbieter auf Anreiz basierende Pakete anbieten, um den Preis und das für eine Mindestanzahl von Behandlungen erforderliche Budget zu klären. Zu den Unterschieden können vollständige oder teilweise Rückerstattungen gehören, wenn eine Befruchtung oder manchmal eine Lebendgeburt nicht erreicht wird, oder Unterschiede in der Anzahl der den Patienten angebotenen Zyklen.

Die IVF-Garantieprogramme sind unterschiedlich und Sie sollten sich daher einige Zeit nehmen, um die verschiedenen Angebote zu prüfen, die Ihnen einen erfolgreichen Zugang zur Fruchtbarkeitsbehandlung ermöglichen sollen.

IVF- Rückerstattungsprogramme: Das Wichtigste

  • Ein IVF-Rückerstattungsprogramm bietet Behandlungsprogramme zu einem Festpreis an, wobei Rückerstattungszahlungen möglich sind, wenn Sie nicht schwanger werden oder kein Kind bekommen. Die Preise für das Programm, die Anzahl der angebotenen Zyklen und die Höhe der Rückerstattungen sind von Anbieter zu Anbieter oder von IVF-Klinik zu IVF-Klinik unterschiedlich.
  • Die Gebühr, die Sie für ein Behandlungsprogramm mit mehreren Zyklen zahlen, sollte geringer sein als die Gebühr für jeden einzelnen Zyklus, aber Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Sie im Falle einer Schwangerschaft oder Geburt nach einem oder zwei Zyklen möglicherweise mehr bezahlt haben, als wenn Sie jeweils für einen Zyklus gezahlt hätten. Außerdem erhalten Sie in der Regel keine Rückerstattung für ungenutzte Zyklen.
  • Die Programme bieten unter Umständen zusätzliche Leistungen wie Medikamentenkosten, Embryotransfer, Spendersamen, Zyklusüberwachung und eventuell erforderliche Einfrierung und Lagerung.
  • Nicht jeder kommt für ein IVF-Geld-zurück-Garantie-Programm in Frage, da der Zugang zu einem solchen Programm davon abhängt, dass Sie eine Reihe von Anspruchsvoraussetzungen erfüllen.
  • Ein IVF-Geld-zurück-Programm bietet eine bestimmte Garantie, die von Programm zu Programm variieren kann. Überprüfen Sie, ob das Programm, an dem Sie interessiert sind, das Geld zurückzahlt, wenn eine Befruchtung stattfindet oder nicht, oder wenn eine Lebendgeburt stattfindet.
  • Es ist wichtig, dass Sie sich über die Namenskonventionen solcher Angebote im Klaren sind. Die Bezeichnung „Garantie“ kann ein bestimmtes Ergebnis suggerieren, zu dem sich die Klinik verpflichtet. Was die Klinik jedoch tatsächlich anbietet, ist eine Rückerstattungsgarantie“ für den Fall, dass die Behandlung nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führt. Der Grund dafür ist einfach: In der Medizin gibt es keine „Garantien“. Die einzigen Garantien, die es gibt, sind finanzieller Natur.

IVF-Erstattungs- und IVF-Geld-zurück-Garantie-Programme unterscheiden sich durch die Definition des „Erfolgs“ und den Prozentsatz der Erstattung. Es gibt Programme, die auf eine klinische Schwangerschaft abzielen, die je nach Definition in der sechsten, siebten oder zwölften Schwangerschaftswoche erreicht wird. Bei anderen Programmen wird das Hauptziel als die Lebendgeburt eines Kindes definiert. Was die Rückerstattung anbelangt, so gibt es Optionen, bei denen die Patientin keine Rückerstattung erhält, wenn die Behandlung erfolgreich ist. In anderen Fällen erhält der Patient eine Teilerstattung, wenn mehr als ein Zyklus erforderlich ist, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Es ist auch erwähnenswert, dass es Erstattungsprogramme für IVF sowohl für die Behandlung mit eigenen Eizellen als auch mit Spendereizellen gibt.

Kliniken, die IVF- Rückerstattungsprogramme anbieten, finden Sie hier >>>

IVF-Garantie-Programme: Wer qualifiziert sich?

Die Anbieter von IVF-Garantieprogrammen entscheiden anhand spezifischer Kriterien, wer für eine künstliche Befruchtung in Frage kommt. Ein IVF-Rückerstattungsprogramm wird in der Regel Patientinnen unter 40 Jahren angeboten (wobei diese Altersgrenze von Kinderwunschklinik zu Kinderwunschagentur variiert), die ihre eigenen Eizellen verwenden oder die Hilfe einer Spenderin in Anspruch nehmen möchten. Vielleicht müssen Sie sich auch einer medizinischen Untersuchung unterziehen.

Zu den Anspruchsvoraussetzungen können medizinische Tests wie eine Analyse der Spermienqualität oder eine Karyotypisierung gehören (bei Eizellspendebehandlungen ist dies nur für den männlichen Partner erforderlich). Eine wichtige Voraussetzung für ein IVF-Rückerstattungsprogramm ist ein angemessener BMI (Body Mass Index), der bei IVF-Programmen mit Eizellspende nicht über 35 liegen darf.

Das Höchstalter der Patientin wird durch die länderspezifische Gesetzgebung geregelt, liegt aber in der Regel bei 50 Jahren. Im Falle einer Behandlung mit eigenen Eizellen liegt das Höchstalter jedoch bei 39 Jahren. Es ist zu beachten, dass Patientinnen im Alter von 37 bis 39 Jahren geringere Erstattungen erhalten.

IVF-Erstattungs-/IVF-Garantieprogramme werden manchmal auch als IVF mit geteiltem Risiko bezeichnet, da in der Praxis die erfolgreichen Patienten die Behandlung derjenigen finanzieren, die mehr Zeit benötigen. Sie decken auch das Risiko der Klinik ab, die eine solche Behandlung anbietet. Genau so funktioniert jedes Programm mit Risikoteilung. Und das ist gar nicht so schlecht – solange Sie als Patientin über alle Aspekte (sowohl die positiven als auch die negativen) umfassend informiert sind.

IVF-Geld-zurück-Garantie: Vor- und Nachteile

Garantieprogramme für IVF sind bei vielen beliebt. Erstens wissen die Patienten genau, welche Kosten auf sie zukommen und welche Leistungen sie erhalten werden. Die Erfolgsquoten bei diesen Programmen sind in der Regel hoch, da die Kliniken eine gute Erfolgsquote nachweisen müssen, um teilnehmen zu können. Außerdem bieten die Programme umfassende Untersuchungen für die Teilnehmer an, z. B. eine Karyotypisierung, um sicherzustellen, dass es keine Probleme mit der Zusammensetzung der Chromosomen gibt.

Da jeder Zyklus in ein und derselben Klinik durchgeführt wird, können die Mitarbeiter mehr Einblick in Ihre individuelle Krankengeschichte erhalten und so letztendlich ein erfolgreiches Behandlungsprotokoll verschreiben.

Manche Kritiker sind der Meinung, dass Programme, die „Garantien“ bieten, fälschlicherweise eine Schwangerschaft garantieren, und stellen die Ethik der Verwendung dieser Terminologie in der Medizin in Frage. Es ist auch schwierig, ähnliche Programme zu vergleichen, da viele subtile Unterschiede aufweisen und unterschiedliche Maßstäbe für die Erfolgsmessung verwenden. Bei einigen Programmen wird der Erfolg (der das Ende des Programms einleitet) zum Zeitpunkt der Befruchtung gemessen, bei anderen zum Zeitpunkt der Lebendgeburt.

Und schließlich sollten Sie sich im Vorfeld informieren, welche Kriterien für die Inanspruchnahme bestimmter Geld-zurück-Garantie-Programme gelten, da diese von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein können.

Vielleicht interessieren Sie sich auch für die Rückerstattung für IVF im Ausland.

Wo kann ich ein Mehrfach-Zyklus-Programm in Anspruch nehmen?

IVF- Mehrfach-Zyklus-Programm direkt von Fertilitätskliniken oder über eine Reihe von Drittanbietern angeboten, die finanzielle Unterstützung leisten, um Ihnen die Reise zu Ihrer Fruchtbarkeit ein wenig zu erleichtern. Das Programm stellt sicher, dass Sie ohne irgendwelche Kosten wiederholte Besuche machen können.

IVF-Mehrfach-Zyklus-Programme werden auf der ganzen Welt angeboten, und in Ländern wie Großbritannien, Spanien, der Tschechischen Republik und Griechenland werden Sie viele Kinderwunschkliniken finden, die diesen Service anbieten. Im Rahmen der Programme werden auch Behandlungen mit Eizellspenden angeboten.

Bekomme ich mein Geld zurück, wenn mein erster IVF-Zyklus erfolgreich ist?

Das hängt von dem jeweiligen IVF-Rückerstattungsprogramm ab. Im Allgemeinen werden jedoch keine Erstattungen gewährt, wenn der Zyklus erfolgreich ist, und Sie können nicht in Anspruch genommene Zyklen nicht zurückerhalten.

Werde ich auch dann anspruchsberechtigt, wenn ich während der Behandlung 40 werde?

Hier müssen Sie noch einmal das Kleingedruckte lesen. Einige IVF-Erstattungsprogramme akzeptieren nur Patienten, die unter 38 Jahre alt sind. Bei einigen gibt es eine Altersgrenze von 40 Jahren, und Sie müssen mit dem Anbieter abklären, ob Sie die Behandlung über Ihren 40. Geburtstag hinaus fortsetzen können.

Gibt es ein günstiges IVF-Rückerstattungsprogramm?

Die Kosten für ein IVF-Rückerstattungsprogramm richten sich vor allem nach einem Kriterium. Sie werden durch den Betrag bestimmt, den der Anbieter pro Behandlung in Rechnung stellt. Daraus folgt, dass die günstigsten Rückerstattungsprogramme in den Ländern zu finden sind, in denen IVF-Behandlungen billiger sind.

Wenn Sie sich die Kosten für das Rückerstattungsprogramm ansehen, sollten Sie darauf achten, welcher Prozentsatz der Rückerstattung angeboten wird, da dies wichtig ist, wenn die Behandlung erfolglos ist.

IVF-Rückerstattungsprogramm: Ist das eine gute Idee?

In welchem Land Sie auch immer leben und welche Probleme Sie auch immer hatten, wie z. B. wiederholte Fehlgeburten, fehlgeschlagene Einnistungen oder Probleme mit der Gebärmutterschleimhaut, es wird ein Rückerstattungsprogramm für IVF geben, das Ihnen eine Lösung für Ihre Fruchtbarkeitsbedürfnisse bietet.

Da jeder Anbieter etwas anderes anbietet, sollten Sie sich die Zeit nehmen, das Kleingedruckte zu lesen, um zu verstehen, was angeboten wird.

Die Gesamtkosten für ein IVF-Rückerstattungsprogramm können zwischen 10.000 und 25.000 € liegen. Der Preis richtet sich nach der Art der Behandlung (Spender- oder eigene Eizellen), dem gewünschten Ergebnis (klinische Schwangerschaft oder Lebendgeburt) und der Anzahl der abgedeckten IVF-Zyklen und Transfers. Sie müssen auch mit zusätzlichen Kosten rechnen, wenn Sie Spendersamen, PGT-A-Diagnostik oder Medikamente, die die Gebärmutter auf die Aufnahme der Embryonen vorbereiten, in Anspruch nehmen möchten. Darüber hinaus werden die Kosten für das Programm zur IVF-Rückerstattung von denselben Faktoren beeinflusst, die auch den Preis für eine einmalige IVF-Behandlung bestimmen, wie z. B. die Anzahl der gespendeten Eizellen, die die Patientin erhält, und die Verfahren in einem embryologischen Labor (wie ICSI, Entwicklung von Blastozysten usw.).

Außerdem sollte man bedenken, dass bei all diesen Programmen unter bestimmten Umständen die Erstattung garantiert ist und nicht das Ergebnis.

Falls Sie Hilfe bei der Auswahl der Kinderwunschklinik im Ausland brauchen Nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit.
Man kann mindestens ein paar Stunden einsparen.

Wenn Sie eine Klinik die IVF-Behandlungen im Ausland durchführt suchen, benutzen Sie das einzigartige Instrument von Kinderwunsch-im-Ausland.com – den Clinic Matching Test. Wir werden Ihre Bedürfnisse analysieren und 3 Kliniken im Ausland auswählen, die Ihren Erwartungen entsprechen. Unsere Datenbank mit IVF-Zentren enthält nur vertrauenswürdige Kinderwunschkliniken, die Erfahrung in der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Dienstleistungen für internationale Patienten haben. Die vorgeschlagenen IVF-Zentren werden Sie innerhalb von 1-2 Werktagen direkt kontaktieren. Nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit – Sie werden mindestens ein paar Stunden sparen!

von